GSB 7.0 Standardlösung

GSB 10.1.2 versorgt Warn-App NINA mit Informationen zu lokalen Corona-Regeln im "decoupled / headless" Modus

Datum 27.01.2021

GSB liefert Informationen für neue Zusatzfunktion in der Warn-App

In der neuen Version der Warn-App NINA werden wichtige Regelungen aus lokal geltenden Verordnungen und Allgemeinverfügungen zur Corona-Pandemie übersichtlich und in Kategorien zusammengefasst dargestellt. Die Meldung „Corona-Regeln“ in der Ansicht „Meine Orte“ hilft sowohl Anwohnern des jeweiligen Gebiets als auch beispielsweise Pendlern, die in einen anderen Ort zur Arbeit fahren, sich schnell über die dort geltenden Gebote und Regelungen zu informieren.

Ein vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) beauftragtes Redaktionsteam bündelt dazu die lokal gültigen Regelungen zur Corona-Pandemie aus den jeweiligen Kreis- und Landesverordnungen und Allgemeinverfügungen sowie die bundesweit gültigen Regelungen.

Als Content-Management-System kommt hierfür der Government Site Builder (GSB) in der aktuellen Version 10.1.2, der die relevanten Informationen direkt an dieNINA Warn-App weiterleitet.
Die GSB-Installation agiert hierbei ohne Frontend als sogenannte "decoupled / headless" - Variante, wobei ausschließlich die Backendfunktionen (hier: die umfangreichen redaktionellen Funktionalitäten) des Content-Management-Systems, ohne Nutzung der Fronend-/Auslieferungsseite, verwendet werden.

BBK WarnApp NINA - Informationen Corona, lokale Infos BBK WarnApp NINA - Informationen Corona, lokale Infos

Weitere Informationen zur WarnApp NINA finden Sie unter: https://www.bbk.bund.de/DE/NINA/Warn-App_NINA_node.html

Sie haben Fragen zum GSB?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.