GSB 7.0 Standardlösung

GSB - das Content Management System (CMS) der Bundenverwaltung

Der Government Site Builder - das Content Management System der Bundesverwaltung - wurde im Rahmen der E-Government Initiative BundOnline 2005 als Basiskomponente CMS für die Webauftritte der Bundesverwaltung entwickelt. Hier erhalten Sie einen schnellen Überblick über die technischen Komponenten und Funktionalitäten des GSB.

Flexibel und modular, modern und benutzerfreundlich

Der GSB liefert fertige Bausteine zu allen Funktionen eines CMS und eines Webangebots. Content Applikationen von einfachen Websites bis zu komplexen Portalen lassen sich somit in kürzester Zeit kostengünstig umsetzen.

Die Bausteine enthalten beispielsweise neben fertigen Layouttemplates oder Navigationskonzepten auch Funktionen, die standardmäßig nicht Bestandteil eines CMS sind, wie z.B. Newsletter oder Suchfunktionen.

Alle Bausteine können je nach individuellen Anforderungen übernommen, spezifisch konfiguriert oder durch zusätzliche Eigenentwicklungen ergänzt werden.

Redakteurinnen und Redakteure können mit dem GSB Informationen ohne technische Vorkenntnisse aktuell, zielgruppenspezifisch und effizient bearbeiten.

Für die Arbeit mit dem GSB steht ein leistungsstarker, browser-basierter Editor (GSB Editor) zur Verfügung. Das speziell auf die Bedarfe der Verwaltung ausgerichtete Dokumentmodell liefert einfache Erfassungsmasken für alle behördentypischen Anwendungsfälle.

Ein umfangreiches, flexibles Rollen- und Rechtekonzept ermöglicht eine Anpassung an die unterschiedlichen Redaktionsstrukturen von Behörden und bietet "out-of-the-box" 2-. 4- und 6-Augen-Workflows, die bei Bedarf auch noch erweitert werden könnten. Diese Workflows gewährleisten sowohl eine fachliche als auch eine technische Qualitätssicherung.


Wirtschaftlich und nachhaltig

Die Nutzung des GSB ist für Behörden und Einrichtungen des Bundes lizenzkostenfrei; es fällt lediglich ein jährlicher Betrag für die Softwarepflege an.

Vorkonfigurierte Module des GSB verhelfen zu einer schnellen und wirtschaftlichen Realisierung ohne aufwändige Programmiertätigkeiten.

Die zentrale Weiterentwicklung und Pflege des GSB durch das ITZBund sichert die Zukunftsfähigkeit der Lösung. Individuelle Projektlösungen erweitern den GSB zum Nutzen aller Anwender in Form von Modulen in zukünftigen Releases.

Durch den Kabinettbeschluss zur eGovernment-Infrastruktur sind Bundesbehörden verpflichtet, die BundOnline-Basiskomponenten und damit den GSB umfassend zu nutzen.
Weitere Informationen:

Barrierefrei und SAGA-konform

Der Government Site Builder unterstützt die Erstellung barrierefreier Webangebote gemäß der BITV und berücksichtigt die gängigen Standards im E-Government.

Bewährt und verbreitet

Zahlreiche Ministerien und Behörden nutzen den Government Site Builder bereits für ihre Webauftritte.
Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Referenzen.

Zusatzinformationen

Releasenotes GSB 10.0.0

Alle Informationen zum neuen GSB Release.

Mehr: Releasenotes GSB 10.0.0 …